• 20.08.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die große Hand und der Riemen

hunde

» Artikel vom

Ich kann es einfach nicht lassen. Heute hat eine reife Frau mir einige Pläne gefaltet. Pläne falten ist wirklich etwas lästig und ich falte die immer schief. Wie auch immer. Die Dame hat es für mich gemacht, während ich mit den Händen in den Hosentaschen daneben stand und laberte ohne Ende. Natürlich immer leicht anzüglich und zweideutig. Dann sind mir doch glatt ihre großen Hände aufgefallen. Mann, sagte ich, was hast Du für große Hände? Ich hielt meine daneben und stellte fest, dass ihre Hände sogar größer als meine waren. Ich sagte ihr, dass ich große Hände nicht mag. Und prompt kam die Frage nach dem Warum. Weil mein Riemen in großen Händen mickrig aussieht. Deswegen müssen Frauenhände klein und schmal sein. Und dann kam die erwartete Antwort, dass ich nur an das Eine denken würde. Nein, überhaupt nicht, weil ich nur auf junge Dinger stehe. Die Alten kriegt man einfach nicht mehr los. Wenn ich nicht bald die Schnauze halten würde, dann könne ich die Pläne selbst falten, so das Mäuschen. Ich wollte eigentlich noch nachschieben, dass sie heute ganz besonders gut duftet, aber das verkniff ich mir. Die Pläne waren mir doch wichtiger. Nein, wir haben keinen Krach gehabt. Sie mag mich. Jedenfalls bilde ich mir das ein.

Solche und ähnliche Geschichten passieren mir praktisch jeden Tag. Vor einigen Tagen musste ich zum Tierarzt. Mein Hündchen, ein Olde English Bulldog, hat eine Ohrenentzündung. Den Notarzt hatte ich am Sonntag angerufen, ob sofortiger Handlungsbedarf bestehen würde. Nein. So war ich morgens 8 Uhr am Dienstag bei der Praxis und hievte das Hündchen aus dem Auto, weil mein Bulldog da gerne einen auf blöd macht. Wir gingen in Richtung Eingang und zwei richtig fette Weiber kamen raus. Die Erde schien fast zu beben und ich hielt mir die Hand vor die Nase. Bloß nicht deren Duft einatmen. Jedenfalls blieb meine Betti stehen. Die Fettere der beiden Fetten sagte zur mir, dass mein Hund wohl ängstlich sei. Nein, sagte ich, sie will nur mit großen Frauen nichts zu tun haben. Beide Schweinchen zogen eine Fresse und dabei war ich noch höflich. Mir lagen ganz andere Sachen auf der Zunge, aber die waren zu zweit. Prügel wollte ich von den beiden nicht beziehen.

Die Tierarztpraxis war wie immer brechend voll. Bei deren Gebührenordnung müssten die Türklinken aus 24 Karat Massivgold bestehen. Tierärzte sind die Topverdiener unter den Ärzten. Jedenfalls sagte ich meiner besonders jungen Tierärztin, dass ich eine Tierärztin als Freundin suche. Das spart Geld. Ihre Antwort war erfrischend: „Das wird noch teurer.“ Ja, das stimmt leider. Am Ende drückte ich 85 Euro ab. Ein Tierarztbesuch ist nicht billiger als eine Nutte, doch der Tierarzt macht die Kohle in nur 15 Minuten. Ich rege mich darüber nicht mehr auf. Immerhin spare ich schon jede Menge Kohle beim Unterhalt. Geld verschwindet ja nicht, sondern wechselt nur den Besitzer. Wer mehr als 250.000 € Unterhaltsschulden hat, konnte das erfolgreich verhindern und hat die Knete noch. Ich finde diese Logik immer wieder einleuchtend.

Für meine Betti ist mir nichts zu schade. Meine letzte treue Begleiterin, eine Stafford-Hündin, musste ich zwangsweise abgeben, weil ich in meinem Kuhdorf angeschissen wurde. Zum Glück hat meine süße Slawa ein gutes neues Zuhause in Reutlingen gefunden. In Baden-Württemberg sind solche brutalen und gefährlichen Hunde erlaubt, in Bayern nicht. Slawa war eine wesensfeste Kuschel- und Schmusehündin, von Gefahr keine Spur. Ein Jahr lang habe ich getrauert und mich erst dann wieder mit dem Thema Hund beschäftigt. Welcher Hund ist muskulös und gilt nicht als Kampfhund? Ein hübscher Olde English Bulldog. Gesagt, getan. Und diesmal habe ich mir einen Welpen zugelegt. Ein Bulldog ist ein recht eigenwilliger Hund und die kleine Betti hat mich schon oft veräppelt. Wenn ich es morgens eilig habe, dann versteckt sie sich gerne in der Wohnung und vor dem Haus liebt sie es, Fangen mit mir zu spielen, indem sie immer ein paar Meter wegläuft, sobald ich sie fast habe. Ein wunderbares Spiel am frühen Morgen. Selbst wenn ich mit dem Auto losfahre, bleibt sie einfach stehen.

Der Spaß beginnt bereits, wenn ich morgens aufwache. Betti merkt sofort, wenn ich ein Auge aufmache. Dann jammert sie so laut, dass an Weiterschlafen nicht zu denken ist. Und wenn ich sie ins Bett nehme, dann beginnt das Spiel „Ich lecke Dich jetzt sauber“. Sich unter der Bettdecke zu verstecken hilft nicht, der Hund findet immer einen Weg. Ja, so sind Hunde eben und das macht sie so liebenswert.

Ein Hund ist etwas sehr Schönes. Ein Single sollte generell einen Hund haben und ihn mit in die Firma nehmen. Es gibt fantastische Firmen, die damit kein Problem haben. Bei einigen meiner Kunden hat mein Hündchen ihre eigene Decke liegen. Und man meint sogar, dass ich als Hundehalter freundlicher und kooperativer geworden sei. Ein Kunde meinte zu mir, dass mein Hund bei den Frauen sehr beliebt ist. Über mich wolle er aber nicht weiterreden. Mir werden manchmal wirklich schlimme Dinge an den Kopf geworfen. Ich kann das ab, weil ich psychisch sehr stabil bin. Außer bei besonders jungen und attraktiven Frauen mit großer Oberweite. Da schlägt sofort meine Labilität wieder durch.

Meine Sprüche merke ich kaum noch. Zu einer Sekretärin habe ich mal beiläufig gesagt, dass ich auch mal gerne da liegen möchte, wo mein Hündchen immer liegt. Unter ihrem Schreibtisch. Das machte dann die Runde. Was andere nur denken, das spreche ich aus. Und das ist doch erfrischend ehrlich. Zum Glück steigt ein junges Ding, selbst aus der Unterschicht, nicht in einen Lada ein. Alte Weiber auch nicht. Damit ist mein Lada das beste Mittel gegen Frauen, die am Ende nichts als Probleme bringen.

Erst vor einigen Wochen habe ich einen Brief vom Jugendamt ungelesen in die Mülltonne geworfen. Ich belaste mich mit solchen Dingen nicht mehr. Das Jugendamt muss mich verklagen oder eine Strafanzeige stellen, um etwas von mir zu erfahren. Das steht im Einklang mit den deutschen Gesetzen. Die Staatsanwältinnen meinen zwar immer, dass sei kriminelle Energie, aber zu einem Gerichtsprozess oder gar zu einer Verurteilung hat es noch nie gereicht.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Hinweise für Kommentare.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum