• 22.11.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die perfekte Frau

alleinerziehende

» Artikel vom

Die allseits beliebte und vor Arbeitseifer sowie Lebensfreude sprühende Frau Dr. Finke lässt uns Männer stets umfassend an ihrem Leben teilhaben. Über Twitter, wo sie täglich jede Menge Kurznachrichten absetzt, erfährt jeder, wie es der großartigen Frau Dr. Finke heute geht und was sie gerade so macht. Mal ist sie traurig, mal freut sie sich und an manchen Tagen scheinen die Wolken besonders tief zu hängen. Die vielen Tweets nennt sie Arbeit, die jedoch niemand vergüten will. Dabei leistet sie so viel für Deutschland und insbesondere für die Millionen alleinerziehenden Frauen. Frau Dr. Finke hat drei Kinderchen zur Welt gebracht, die sie morgens mit Nutella-Toasts und abends mit Nudeln an Ketchup durchfüttert. Nicht immer, aber ziemlich oft. Es schmeckt eben und warum sollte man die Mahlzeiten wechseln, wenn es den lieben Kleinen mundet.

Die vielbeschäftigte und bei den Medien überaus gefragte Frau Dr. Finke hat im Moment etwas Stress um die Ohren. Sie musste einen Wohngeldantrag ausfüllen und einreichen. Nicht zum ersten Mal benötigt sie staatliche Unterstützung, weil das Geld knapp ist. Nach eigenen Angaben ist sie zwar selbständig und erfolgreich, doch leider reicht ihr Einkommen nicht, um alle Ausgaben zu decken. Deswegen ist nun eine dicke Geldspritze vom Staat unverzichtbar. Da ist es keinesfalls ein Widerspruch, dass Frau Dr. Finke noch vor kurzem Urlaub in Berlin gemacht hat. Wer keine Arbeit hat, kann natürlich öfters Urlaub machen. So ist die Zeit wenigstens sinnvoll genutzt. Und bei schönem Wetter geht es mit der Freundin ins Freibad. Das entspannt und der leere Akku wird wieder aufgetankt, damit sich der Tatendrang für künftige Aufträge entwickeln kann. Die Leser ihrer Tweets drücken ihr ganz fest beide Daumen, auch wir vom Männermagazin. Gerade Männer wünschen ihr besonders viel Glück im Beruf und in der Liebe. Zu schön und romantisch waren ihre Blogeinträge über das Ineinanderknien mit einem Mann in einem Hotelzimmer.

Und wer erinnert sich nicht gerne an die schönen Bilder der Frau Dr. Finke von ihrem wunderbaren nackten Rücken oder an die zahlreichen Fotografien von ihren Füßen? Das finden Männer mehrheitlich erregend. Schließlich handelt es sich bei Dr. Finke um eine bezaubernde und intelligente Frau. Da stehen interessierte Männer geradezu Schlange, wie damals zu Ostzeiten, wenn der Konsum zwei Kistchen Bananen geliefert bekam. Jeder möchte, aber niemand darf. Das ist hart. Der Trend bei der Partnersuche geht immer mehr zu hochgebildeten und beruflich erfolgreichen Frauen. Und im reifen Alter sind diese Frauen besonders attraktiv und anziehend. Hinzu kommen tolle intellektuelle Gespräche am frühen Morgen und abends auf dem Balkon. Das sind wunderbare Stunden zu zweit, die eine Beziehung so wertvoll machen. Die Nachmittage und Wochenenden gehören natürlich den Kindern. Kinder sind der Gipfel des Glücks. Was gibt es Schöneres für einen Mann, als deren Entwicklung zu begleiten? Jeder Mann blüht regelrecht auf, wenn er sich um Kinder kümmern kann. Und welcher Mann träumt nicht von einer tollen und großen Familie, wo er sich einbringen darf? Dabei spielt es keine Rolle, selbst nicht der biologische Vater zu sein. Einen Mann stört das überhaupt nicht.

Aber zurück zu Frau Dr. Finkes schönen Twitter-Bildern. Unvergessen ist ihr Foto, wo sie sich reisefertigt macht und ihr reizvoller Schlüpfer, eine sehr kleine Waschtasche und ein Kamm auf dem Tisch liegen. Welcher Mann kann da widerstehen, das Bild zu vergrößern, um den tollen Kamm im Detail zu bewundern? Das macht Appetit auf Urlaub und mehr. Ein Mann stellt sich da das hübsche Gesicht von Frau Dr. Finke vor, wie es von ihren luftigen Haaren im Sommerwind umschmeichelt wird. Und dazu ihr tolles Lächeln. So natürlich und selbstbewusst kann sich nur eine gebildete Frau präsentieren, die mit viel Optimismus in die Zukunft blickt. Traumhaft. Die Fantasie kennt dabei keine Grenzen.

Sex wird meist überbewertet und ist heutzutage nicht mehr wichtig für eine glückliche Beziehung. Echte Männer wollen kuscheln, kuscheln und nochmals kuscheln. Dieses intensive Gefühl von Wärme, Geborgenheit, Sicherheit und Liebe versetzt Berge, wenn nicht gar ganze Gebirgszüge. Das Herz pocht und überschlägt sich fast. Das ist wahre Liebe und die hat mit Ineinanderknien nun wirklich nichts zu tun.

Frau Dr. Finke ist die Frau unter den Frauen. Sie schmeißt mit Leichtigkeit den Haushalt, neben Arbeit und Kindeserziehung. Hausaufgaben kontrollieren und mathematische Aufgabenstellungen zielsicher erklären, das ist für Frau Dr. Finke kein Problem. Nebenbei schreibt sie Kindergeschichten, erfolgreiche Sachbücher und sie arbeitet hart im Internet. Wenn mal etwas Zeit ist, dann gönnt sie sich ein kleines Nickerchen auf dem Sofa. Das macht sie allerdings sehr selten und nur dann, wenn ihre Aufgaben in höchster Perfektion erfüllt sind. Dafür ist sie bekannt und geschätzt. Nicht zuletzt kommt diese Perfektion auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Konstanz zu Gute, wo sie als ehrenamtliche Stadträtin nicht nur beliebt, sondern ihr außerordentlicher Sachverstand unverzichtbar ist. Männer träumen gerne von der perfekten Frau und das ist Frau Dr. Finke. Alles, was Frau Dr. Finke anpackt, wird zu einem Erfolg.

Während ihres Urlaubs in Berlin hat ihr inkontinenter Kater zu Hause die Betten eingesaut und in den Motor der Waschmaschine gepinkelt. Mit Leichtigkeit und in einem Höllentempo war die Bude kurz nach ihrer Rückkehr wieder perfekt gereinigt, die Wäsche gewaschen und nebenbei der lokale Waschsalon wie auch Media Markt vor der Pleite gerettet. Das schafft nur Frau Dr. Finke.

Männer sind froh, am Leben der Frau Dr. Finke teilhaben zu können. Männer haben heute kaum mehr Vorbilder, doch in Frau Dr. Finke sehen sie eine starke Frau, die alles im Griff hat. Sogar den komplizierten Wohngeldantrag füllt sie mit einer Eleganz und Leichtigkeit aus, die geradezu verblüffend ist. Wo findet man so eine fantastische Frau? Außer Konstanz fällt mir da kein Ort ein. Wer die Tweets von Frau Dr. Finke liest, der legt völlig neue Maßstäbe an eine Frau an. Genau so muss eine Partnerin sein, doch die ist und bleibt ein Traum. Das ist der Grund, warum Männer alleine bleiben.

Mein Wecker klingelt und ich begreife, dass alles nur ein Traum war. Statt Frau Dr. Finke leckt mich ein Köter ab. Es ist meine Hündin, die das Bett mit mir teilt. Ich drücke sie ganz fest, denn ich liebe nur sie. Meine treue Betti. Gott sei Dank ist diese Nacht zu Ende. Ich rief gleich meinen Tierarzt an und fragte ihn, wie ich diese Albträume loswerde. Er empfahl mir, vor dem Schlafengehen ausgiebig zu masturbieren. Danach träumt ein Mann nur noch von den wichtigen Dingen des Lebens. Arbeit, Weiterbildung und Geld.


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln! Weiterlesen ....


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum