• 22.07.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

L-Arginin hat nachweisbar keine Wirkung

amg

» Artikel vom

Ich schwöre auf L-Arginin. Dieses Produkt kannte ich früher nicht und vor knapp einem Jahr hat ein Freund mir diesen Tipp gegeben. Es hält die Arterien frei und das Blut wird einfach besser durch den Körper gepumpt. Kraftsportler schlucken gerne L-Arginin, weil es die Muskelbildung fördert. Ich schlucke L-Arginin täglich, so um die 3.000 bis 5.000 mg. Ich fühle mich tatsächlich besser und bin morgens einfach fitter. Ein tolles Produkt, das keine Nebenwirkungen hat. Angeblich soll der Schwanz härter stehen, aber das kann ich nicht bestätigen. Mein Schwanz war immer schon ziemlich hart. Härter als hart geht eben nicht. Deswegen kann ich diese Behauptung weder bestätigen noch verneinen. Soweit zur Vorgeschichte.

Zum Samstag war ich in München und hatte einen Auftrag zu erledigen. Ich nahm einen Freund mit, der auch mal an die frische Luft wollte. Wir fahren genüsslich durch München in die City. Ein doofer Smart wollte mich nicht in die rechte Spur lassen. Klar, eine blonde Frau am Steuer, blendend aussehend. Sicherlich eine Escort-Nutte, die fix einen solventen Freier besuchen will. Da meine Nerven aus Stahl sind, habe ich ganz lässig meine Hupe mehrmals betätigt, aber solche Frauen hören eben nichts, wenn die Muschi in Erwartung vieler Geldscheine den Sitz durchnässt. Aber das wollte ich nicht erzählen.

Jedenfalls habe ich einen Spezialisten für Herz, Gefäße und das ganze Gedöns kennen gelernt. Auf seiner Visitenkarte war kaum Platz für seine zahlreichen Titel, die schon beeindruckend waren. Das Gespräch ging natürlich nicht so los, dass jeder über seine Qualifikationen spricht. Künstler auf ihrem Fachgebiet haben das nicht nötig und stehen über diesen Schwanzvergleich. Ich rauchte an einem Ort, wo ich nicht hätte rauchen dürfen und dieser besagte Mann sprach mich sehr freundlich an. Ich sagte, dass ich dreimal geschieden sei und ich mir etwas Freude gönnen würde. Und schon waren wir im Gespräch. Er sagte, dass er schlauer als ich sei, da er erst sehr spät eine 20 Jahre jüngere Frau geheiratet hat. Im Nachgang war mir das durchaus klar, denn Geld ist für eine Frau etwas Feines. Ich erklärte dem Arzt sofort meine Theorie, dass er eine besonders clevere Frau geheiratet hat. Sie weiß eben, dass Schwanz gleich Schwanz ist und da kein Unterschied besteht. Aber eben im Geld. Er konnte sich vor Lachen kaum halten und ich empfahl ihm, seine Frau einfach mal zu fragen. Das sei sehr schwierig, meinte der Arzt. Mit einem Goldkettchen wird das schon klappen, so mein Rat. Danach fragten wir uns gegenseitig was wir so machen.

Als Spezialist sagte er, dass die Wirksamkeit von L-Arginin nicht nachgewiesen ist. Besser wäre es mit dem Rauchen aufzuhören und lieber etwas Alkohol zu trinken. Mein Einwand, dass Bier und Wein dick machen, akzeptierte er, verwies aber auf seinen knackigen Körper als fast 70 Jähriger. Er schätzte mich auf 40. Das ging runter wie Öl. Ich erklärte dem Arzt noch fix meine Lebensweisheiten in Sachen Beauty und ich war mir nicht sicher, ob er mich für voll genommen hat.

Für mich stellt sich die Frage nicht, ob L-Arginin tatsächlich wirksam ist. Für mich zählt nur, dass ich mich besser fühle. Jedenfalls ist L-Arginin nicht schädlich und kann bedenkenlos geschluckt werden. Die maximale Dosis sollte jedoch 6.000 mg nicht überschreiten. Nach ärztlichen Erkenntnissen hat L-Arginin eine positive psychosomatische Wirkung. Das ist besser als nichts.

Da ich pluralistisch denken kann, habe ich dem Arzt versprochen, mich im Jahr 2017 mit dem Thema Nichtrauchen zu beschäftigen. Schließlich komme ich aus der DDR und damit aus einer Planwirtschaft. Kurzfristig geht bei mir nichts. Ohne Plan gehe ich nicht mal aus dem Haus. Im Jahr 2016 habe ich keinen Platz mehr, um mit dem Nichtrauchen zu beginnen. Diese Entscheidung muss gut überlegt sein. Da erscheint mir das Jahr 2017 geeignet.

Danach fuhr ich meinen Kumpel nach Hause. Ich musste noch einen Boxenstopp bei OBI machen und kaufte 2 Pelletsäcke. Der junge Bursche an der Kasse fragte mich nach der Postleitzahl, die mit 95 beginnt. Er war überrascht und meinte, das sei sehr weit weg. Ja, das ist in Oberfranken. Eine Gegend mit extrem vielen hässlichen Frauen, meist stark übergewichtig, gepaart mit geringer Bildung. Der Franke ist der wahre Kranke. Der Bursche konnte sich kaum halten. Oberfranken ist zwar sehr schön, aber hier ist nicht nur der Hund, hier ist alles beerdigt. Das muss nicht schlecht sein. Das fränkische Essen ist in der Tat einmalig gut und sehr schmackhaft. Da dürfte eine andere Gegend kaum mitkommen. Ich muss wirklich extrem aufpassen, dass ich mein Gewicht halte und manchmal muss ich eine Naturjoghurt Kur machen, damit ich nicht über 82 kg komme. Geil Aussehen ist für mich eitlen Fatzke wichtig.

Die Freundin meines Freundes machte mir ein üppiges Fresspaket. Sie weiß, dass ich das mag. Apfelkuchen, Brot, Gulasch und andere Köstlichkeiten. Ein Single ist eben auf solche Spenden angewiesen. Eine nette Frau. Frauen, die an mich denken, mag ich freilich. Da mache ich immer eine Ausnahme.

Bei Aral noch schnell 102 Oktan Benzin getankt und dann dem AMG ordentlich die Sporen gegeben. Von München nach Oberfranken in 2 Stunden habe ich diesmal geschafft, ohne die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu missachten. 18 Liter pro 100 km sind ok. Ein bisschen Freude braucht jeder Mann im Leben. Und ohne Freundin habe ich so oder so Geld gespart.

Und eine kleine Geschichte hätte ich fast vergessen. Vor einigen Tagen fahre ich nach Hause und bog in den Hof ein. Und was sehe ich da? Richtig, einen Streifenwagen der glorreichen deutschen Polizei. Ich stieg aus, ging freundlich zu den Polizisten, stellte mich vor und fragte, ob sie mich suchen. Sie fragten warum und ich sagte, dass ich tendenziell kleinkriminell sei. Beide lachten und meinten, dass sie meinen Nachbarn suchen. Ok, dann beim nächsten Mal. Wenn mich diese Polizisten mich doch mal aufsuchen wollen, dann wissen sie, dass ich völlig harmlos bin.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Hinweise für Kommentare.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum