• 24.11.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die männliche Präzision

geiler_arsch

» Artikel vom

Männer sind nicht nur das starke, sondern auch das clevere Geschlecht. Und wenn Männer etwas Kostspieliges anschaffen wollen, dann sind sie an Präzision nicht zu überbieten.

Mein aktuelles Beispiel steht dabei für alles, was ein Mann gerne haben möchte. Sei es ein Sportwagen, ein Motorrad oder die High-End Virtual Reality Gameanlage mit einem Superrechner. In meinem Fall geht es um ein neues Messgerät für Beton. Mein bisheriges Spezialgerät ist nun doch schon etwas betagt und bei der Neuanschaffung muss es natürlich ein Messwerkzeug vom Feinsten sein. Das Beste vom Besten. Der deutsche Hersteller hat letztes Jahr mal flott seine Preise verdoppelt und ist damit ausgeschieden. Das günstigere Konkurrenzmodell von einem Schweizer Hersteller ist jedoch absolut gleichwertig. Ich habe mich vorher intensiv belesen und nutze bereits ein anderes Gerät vom gleichen Hersteller. Dieses Teil ließ mich noch nie im Stich. So rief ich im Werk in der Schweiz an, um einige Daten abzufragen, die ich auf der Webpage vermisste. Natürlich war eine Trulla am Telefon, die vielleicht vom Blasen Ahnung hat, aber nicht vom Umgang mit einem kaufwilligen Kunden. Mit solchen Knalltüten braucht man nicht reden. Es gibt auch einen deutschen Dealer, allerdings nicht für dieses Spezialgerät.

Google fand schließlich den passenden Anbieter für mich. Vorher habe ich meinen Kooperationspartner kontaktiert, der zwar nicht genau dieses Gerät hat, aber das Vorgängermodell nutzt. Ich bekam meine Informationen und wusste nun, dass ich das richtige Produkt kaufen werde. Ich rief den Dealer an und er machte mir ein Angebot. Nur der Rabatt von fünf Prozent war etwas mager. Große Firmen bekommen zehn Prozent und die sollten bei mir auch drin sein. Vor einigen Tagen rief ich nochmal an und ein anderer Verkäufer verarztete mich, weil mein Ansprechpartner Urlaub hatte. Männer, die am Telefon etwas jünger klingen, duze ich immer direkt. Ich fragte, was denn der Unsinn mit den lächerlichen fünf Prozent Rabatt soll. Ist das eine Kundenverarsche? Ich fühle mich da extrem beleidigt und will dann üblicherweise den Geschäftsführer sprechen. Das sagte ich mit meinem bewährten Humor, so dass mein Gegenüber mein Späßchen richtig einordnen konnte. Wo ist der geile Rabatt, der mich zum Kaufen verleitet, fragte ich ihn. Seine ziemlich coole Antwort: Solche schwierigen Fragen kann er nie vor dem Frühstück beantworten. Und Lust hätte er jetzt auch nicht. Das war absolut lässig und gefiel mir. Nach einer Stunde rief er zurück und nun sind wir bei acht Prozent Rabatt. Ich sitze das noch ein bisschen aus, denn zehn Prozent sind mein Ziel.

Im Prinzip mache ich beim Einkauf dieses teuren Geräts das, was alle Männer bei größeren Neuanschaffungen machen. Ich beschäftige mich intensiv mit dem Produkt und hole Referenzen von Leuten ein, die es gut kennen und damit arbeiten. Dann suche ich den Kontakt zum passenden Anbieter. Niemand will die Katze im Sack kaufen. Nun bin ich mir absolut sicher, das richtige Gerät beim richtigen Lieferanten zu kaufen. Wichtig ist zudem die jährliche Wartung und Kalibrierung des Messwerkzeugs. Dazu ist die Firma zertifiziert und bietet den vollständigen Service.

Wie ich schrieb, geht hier jeder Mann ähnlich vor. Eine hohe Investition verlangt sorgfältige Vorbereitung, um sich an seinem Neuerwerb lange erfreuen zu können. Da sind Männer einfach genial und glänzen mit einer hohen Präzision, doch bei der Anschaffung einer Frau vernachlässigen sie diese bewährte Vorgehensweise.

Niemand konnte mir bisher erklären, warum kein Mann eine Frau nach ihren Referenzen fragt, bevor er eine Beziehung mit ihr beginnt. Es wäre doch ein Leichtes, von einer Frau neben ihrer Telefonnummer noch die ihrer letzten Partner abzufragen. Nur so kann ein Mann erfahren, was ihn in der Beziehung mit dieser Frau erwartet. Sei es der Sex, die Mahlzeiten oder die Ordnung im Haushalt. Dazu gehört natürlich auch ihr Charakter. Diese Informationen können nur Männer geben, die mit ihr mindestens drei Monate zusammen waren. Ich sehe es mittlerweile als ein absolutes Muss, die Partnerreferenzen einer Frau abzufragen.

Eine weitere wichtige Qualität der Frau ist ihre Bildung. Die Vorlage ihrer Zeugnisse ist selbstverständlich. Ein kurzer Blick zeigt, ob die Bildung der Dame kompatibel ist und auch die Bemerkungen über ihr Betragen sind aufschlussreich. Das wichtigste Dokument jedoch, das ein Mann kontrollieren muss, ist das Wirtschaftsbuch. Darin müssen insbesondere die Ausgaben geprüft werden. Kein Mann möchte eine Verschwenderin als Frau oder Freundin haben. Eine Frau, die kein Wirtschaftsbuch führt, kann nicht mit Geld umgehen und ist für eine prosperierende Beziehung völlig ungeeignet.

Eine Frau ist eine kostspielige Investition, deshalb sind hier die gleichen Maßstäbe wie an jedes andere teure Produkt anzulegen. Wirtschaftlich denkende Frauen begrüßen diese männliche Vorgehensweise, bei der sie echte Pluspunkte sammeln können. Im Zweifelsfall, gerade wenn mehrere Frauen zur Auswahl stehen, entscheidet das Sparbuch. Eine sparsame Frau ist Gold wert. Nebenbei müssen selbstverständlich laufende Verpflichtungen wie beispielsweise Kreditverträge und Abonnements gecheckt werden. Eine aktuelle Schufa-Auskunft ist dabei hilfreich. Wer selbst nicht die Zeit für diese Prüfungen hat, kann seinen Wirtschaftsprüfer damit beauftragen. Auch der Rat des Hausanwalts ist sinnvoll, damit weitergehende rechtliche Fragen und Risiken zur Ausgestaltung der sich anbahnenden Beziehung geklärt werden. Da die meisten Frauen den Mann bis zum ersten Sex etwas zappeln lassen, kann diese Zeit für den intensiven Check genutzt werden.

Eine Frau ist die größte und risikoreichste Investition, die ein Mann überhaupt tätigen kann. Bei einem Fehlgriff sind exorbitante Kosten die Folge, die ihn in den Ruin führen und sein ganzes restliches Leben versauen können. Der Freie Mann ist da fein raus, weil er sich nicht mit einer Frau beschäftigen muss. Er sucht und braucht keine Frau. Männer hingegen, die noch an die wahre Liebe glauben und auf Partnersuche sind, werden zur Vermeidung von Fehlentscheidungen diese Checks durchführen müssen. Bedauerlicherweise gibt es für Frauen kein unabhängiges Gütezeichen. Das würde Männern die Partnerwahl deutlich erleichtern.


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln! Weiterlesen ....


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum