• 13.07.2018

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die schönsten Frauen leicht flachlegen

geilemaus

» Artikel vom

Das ist doch ein schöner Traum. Man sieht eine Frau und nach nur einem lockeren Spruch möchte sie sofort an Ort und Stelle nach allen Regeln der Kunst durchgevögelt werden. Dafür gibt es Tinder, wobei viele arbeitsliebende Männer überhaupt nicht wissen, was das ist. Aber das ist egal, denn Tinder ist unmännlich. Der echte Mann reißt seine Braut in freier Wildbahn auf. Im Supermarkt, im Café oder am Arbeitsplatz. Nur ist der Arbeitsplatz mittlerweile zu einem gefährlichen Pflaster geworden. Da kann aus einem Flirt ziemlich flott eine sexuelle Belästigung konstruiert werden. Die meisten Beziehungen sind bisher am Arbeitsplatz entstanden, doch diese Zeiten sind nun zum Glück vorbei.

Es soll jede Menge schöne Frauen geben, die sehnlichst auf einen Partner hoffen. Wer morgens die privaten Nachrichtensender sieht, wird mit Werbung von Elitepartner und Parship regelrecht erschlagen. Natürlich sieht man da nur heiße Frauen. Mit Absicht, denn man will die niederen Instinkte der Männer ansprechen, damit die sich sofort anmelden und horrende Gebühren abdrücken. Doch so hübsch wie in der Werbung sind die angebotenen Frauen selten. Die Oberfrechheit des guten Geschmacks ist die Werbung für Männer und Frauen ab 50. Welcher Idiot von Mann sucht eine 50jährige Frau? Nach internationalem Berechnungsindex gilt als Maximalalter der Frau das halbe eigene Lebensalter plus sieben Jahre. Damit kommen für 50jährige Frauen bestenfalls 86jährige Männer in Betracht. Da ist die Auswahl sehr beschränkt. Und welcher 86jährige Mann will morgens altes Leder am Frühstückstisch sehen? Da fällt ihm doch glatt die Kaffeetasse aus der Hand.

Ich kenne eine ziemlich heiße und junge Frau. Über die Monate habe ich durch sie erfahren, worauf Superbräute wirklich stehen. Sie wollen einen gutaussehenden Mann mit hochwertigem finanziellen Background und einem tollen Beruf. Unter einem Master geht da gar nichts. Doch das Auswahlverfahren ist für die schönsten Frauen sehr schwierig. Sie stehen abends mit ihrer Freundin an der Bar und im Laufe des Abends kommen mindestens zehn interessierte Männer angedackelt, die versuchen, einen dieser beiden Knaller aufzureißen. Nur die wenigsten dürfen den Grazien einen Cocktail ausgeben, außer ein Loser kommt genau in dem Augenblick, wo gerade ein neues Gläschen gebraucht wird. Zur Belohnung opfern die Brüller dem edlen Spender dann einige Minuten ihrer Aufmerksamkeit, bevor sie sich gelangweilt wegdrehen. Am nächsten Tag überlegen diese Schönheiten, dass Mann Nr. 11 eigentlich ganz gut aussah und sie mit ihrer Zurückweisung vielleicht einen Fehler gemacht haben. Aber das ist ja kein Problem, denn das nächste Wochenende kommt bestimmt. Neue Runde, neues Spiel. Man muss es diesen Frauen nachsehen, dass sie auf schöne Männer stehen, denn Männer machen es umgekehrt auch so. Wer will schon eine 100-Kilofrau bei einem Meter sechzig Größe? Niemand. Da kann diese Frau einen noch so tollen Charakter und Job haben. Solche Exemplare haben meist das Nachsehen, weil es so gut wie keine Liebhaber dicker Frauen gibt.

Die Partnerwahl ist mittlerweile pure Abzocke oder rein auf Sex ausgerichtet. Das Abzocken beherrschen Frauen traditionell perfekt mit dem großen Nachteil, dass Männer durchaus ihre Lehren daraus ziehen. Wer bereits ordentlich bluten musste, der agiert sehr vorsichtig. Und das mit dem Sex ist so eine Sache. Es soll ja Frauen geben, die einfach nur gevögelt werden möchten, aber bei allen kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo sie mehr wollen. Dann machen sie den nächstbesten Mann geil und springen mit der empfangsbereiten Muschi auf das blanke Schwert bis abgespritzt wird. Nach einigen Wochen kommt dann die freudige Nachricht. Schwanger! Die Frau freut sich und der Mann heult sich bei seinem Kumpel aus. So schnell ist die Zukunft eines Mannes komplett ruiniert. Das Unterhaltsprellen ist da sehr verlockend, doch nicht jeder Mann ist dazu in der Lage. Die Hälfte der Männer wird zu ganz braven Unterhaltszahlern.

Kein Mann kann sich davon ausnehmen, doch mal von einer Frau fasziniert zu sein. Und es sind immer die äußeren Werte einer Frau, die einen Mann zuerst ansprechen. Seien es die kleinen straffen Sporttitten oder ein runder Hintern. Da schaltet das Hirn des Mannes sofort und ohne nachzudenken auf Begattungsmodus. Das ist der Moment, den alle Frauen lieben. Nun können sie den Mann beliebig lenken und leiten. Verliebte Männer unterwerfen sich ihrer Holden oft bis zur Selbstaufgabe. Es gibt sogar Frauen, die dieses Spielchen über Jahre hinweg auch in der Ehe treiben und sobald es langweilig wird kurzerhand auf den nächsten Schwanz springen. Einziger Trost ist die Tatsache, dass diese Frauen mit Ende 30 völlig fertig aussehen. Sie wurden einfach zu oft durchgevögelt und das sieht man ihnen an. Ihre sexuelle Nutzbarkeit ist damit erschöpft. Dabei könnten diese durchgerittenen Weiber immer noch etwas reißen, wenn sie sich auf deutlich ältere Männer spezialisieren würden. Aber das machen sie nicht, weil sie unter grenzenloser Selbstüberschätzung und völlig überzogenen Ansprüchen leiden. Erst um die 50 setzt bei Frauen der Verstand wieder halbwegs ein und dann rennen sie jedem Mann hinterher. Es wächst die Panik, im Alter alleine und ohne Versorgung durch einen Mann leben zu müssen. Frauen haben wegen ihres traditionell brüchigen Berufslebens im Alter nichts auf Kralle. Das ist für sie ein ernsthaftes Problem.

Männer, die sich zu wenig mit ihrem Penis beschäftigen, sind sehr anfällig für die billige Anmache der Frauen. Wer morgens etwas Zeit in seinen Penis investiert, der kommt locker und leicht über den Tag. Nicht dass einen dann die tollen Brüste einer knackigen Frau nicht mehr interessieren, aber der Verstand funktioniert nach einer morgendlichen Ejakulation einfach besser. Gut entleerte Männer sehen klar die Risiken und die Relation zwischen Aufwand und Nutzen. Wer nicht ausreichend masturbiert, neigt dazu jedes Wrack zu bespringen und dadurch zum Loser zu werden. So einfach ist die Welt zwischen Frauen und Männern erklärt. Wer also eine schöne Frau sieht und dabei spontan ans Ficken denkt, der sollte sofort auf die Toilette und dort ordentlich abspritzen. Es gibt keinen besseren Selbstschutz. Nur unbelehrbare Männer, die immer alles besser wissen und ihre Frauengeschichten vermeintlich voll im Griff haben, landen am Ende in der Unterhaltsfalle. Sollen sie ruhig weiter das volle Risiko eingehen, doch mit Frauen gibt es keinen Genuss ohne Reue und bei Männern sterben die Idioten niemals aus.


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz