• 22.11.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Sei keine Schlampe

blasen

» Artikel vom

Eine Bekannte, 24 Jahre alt, ist seit einem Jahr Single. Ihren letzten Freund hat sie an die Luft gesetzt, kurz nachdem er eine aufs Maul bekommen hat. Von einem anderen Typen. Das kann schon mal passieren, aber peinlich ist es geworden, als er die Polizei gerufen und Strafanzeige gestellt hat. Das ist unmännlich. Eine kleine Prügelei, die nicht zu sehr ausartet, ist unter Männern nicht so ungewöhnlich. Gewalt lehne ich zwar generell ab, aber wenn es denn unbedingt sein muss, dann sollte man sich nicht ohne Gegenwehr verprügeln lassen. In diesem Fall gab es nur einen kleinen Faustschlag. Keine große Geschichte, die jedoch für den Austeiler ziemlich teuer wurde. Um die 1.500,- € hat ihn der Faustschlag gekostet. Gut eine Woche später bekam der Verprügelte von seiner Holden einen Tritt in den Hintern und die Muschi war für ihn für immer geschlossen.

Ich mag meine besonders junge Bekannte, weil mein Hündchen sie mag. Das ist eine ganz einfache Formel. Und wenn ihre attraktive Freundin bei ihr ist, dann bin ich meist auch dabei. So ein bisschen Glotzen und sich die Frauenprobleme anhören macht mir Spaß. Nun sind die beiden jungen Hühner Single und auf dem Land ist das ein echtes Problem. In der Stadt gelten diese Mäuschen als Landeier und auf dem Land gibt es keine vernünftigen Kerle. Die guten Typen suchen natürlich das Weite und ziehen in die Stadt. Übrig bleiben Sepp und Franz in Gummistiefeln und von Schnodder versifften Hosen.

Natürlich gebe ich stets meinen Senf zu allem, wenn wir in trauter Runde abends zu dritt zusammensitzen. Beide Mäuschen beklagen stets den Mangel an geilen Männern. Mein Einwand, dass einer der Besten wohl ich bin, zählt nicht. Ich sei älter als ihre Väter und das geht natürlich gar nicht.

Beide Damen wollen endlich mal wieder richtig aufgebockt werden. Das sieht man ihnen sogar schon an. Sie hatten einen Plan, den ich zunichtemachte. Sich anonym knallen lassen geht auf dem Land nicht. Das spricht sich hier schnell rum, weil Männer gerne mit ihrer Eroberung prahlen. Und dann ist der Ruf ruckzuck versaut. Da stimmten mir beide Mäuschen zu. Das geht wirklich nicht. Ich habe die grenzenlose Vielfalt der Masturbation empfohlen. Beide nickten. Sie besorgen es sich eh schon seit Monaten selbst, wie ich auch.

Meine 24jährige Bekannte hatte im Sommer einige Dates. Spannend war, dass sie ihre Dates auf dem Balkon abhielt. An diesem Balkon gehe ich immer mit meinem Hündchen vorbei und weil der im Erdgeschoß ist, habe ich mich einfach selbst eingeladen. Die Typen kotzen völlig ab, wenn ich meine Show abziehe. Zuerst fange ich an, dass der Typ nur deswegen stundenlang dasitzt, weil er hofft, abends seinen Stift einzulochen. Nein, natürlich nicht, hörte ich immer wieder. Das ist voll gelogen. Wie Männer denken und handeln, hat meine Bekannte von mir gelernt. Bei Frauen geht es Männern nur ums Ficken. Und dafür machen Männer alles. Das hat sich in ihrem Kopf eingebrannt. Auf die Frage, wie oft der Typ es sich selbst besorgt, wird natürlich auch gelogen. Nein, nie. Und wer beim Masturbieren lügt, der lügt immer. Auch das hat meine Bekannte begriffen. Ich habe mindestens sechs Dates komplett versaut. Das habe ich sehr gerne gemacht und eigentlich meine Bekannte vor einem Desaster beschützt. Blöd ist natürlich, dass sie immer noch keinen Freund hat.

Meine Bekannte hat mir schon einige Male geholfen. Im Winter habe ich mich selbst ausgesperrt und mein Hündchen und ich suchten einen Unterschlupf, den wir bei ihr fanden. Sie rief einen Schreinermeister an, um die Tür zu öffnen und ein neues Schloss einbauen zu lassen. Nach nur 10 Minuten stand der Schreiner parat. Logisch, wenn eine junge Frau um Hilfe ruft. Dass diese Hilfe für mich war, hat sie freilich verschwiegen. Oder wenn sie mich irgendwo abholen soll, ist es für sie kein Problem. Das macht sie sympathisch. Trotz allem bleibt sie natürlich eine Frau mit allen gravierenden Nachteilen.

Meine Bekannte und ihre Freundin habe ich geimpft, dass sie sich auf deutlich ältere Männer konzentrieren sollen. Die gehen bei einem anderen Häschen nicht gleich fremd und vögeln auch keine Alleinerziehende. Zudem haben sie ausreichend Kohle und der Erfolg ihrer beruflichen Entwicklung ist sichtbar. Wie sich ein junger Typ in der Zukunft entwickeln wird, kann niemand abschätzen. Das Risiko ist sehr hoch, dass ein junger Typ zum Komplettversager mutiert. Das braucht sicherlich keine junge Dame. Sie sollen nicht blöd sein und wenn sie ihre Augen schließen, fühlt sich jeder Schwanz gleich an. Ein alter Sack wie ich ist deutlich standfester und befriedigender als ein unerfahrener Schnellspritzer. Solche Gespräche sind köstlich und bei den jungen Häschen bleibt immer etwas hängen. Meine Logik ist verblüffend, weil sie eben stimmt. Das macht die Suche nach einem neuen Freund noch schwieriger. Sie gehen nicht mehr unvoreingenommen auf die Jagd. Da bestehen konkrete Vorstellungen. Einen wesentlichen Anteil habe ich vermitteln können.

Ein weiteres Problem sind die jungen obercoolen Typen. Die kenne ich aus meiner eigenen Vergangenheit. Früher standen die Weiber bei denen Schlange und sie konnten sich die Muschi aussuchen. Meist nagelten sie parallel mehrere. Und heute? Alle Supercoolen aus meiner Vergangenheit sind heute im Nichts. Sie sehen Scheiße aus und haben die miesesten Jobs. Solche Typen lebten früher von ihrem Aussehen, haben aber nichts aus ihrem Leben gemacht. Die Quittung bekommen sie heute. Das ist ein fataler Fehler, den auch die Superknallerfrauen machen. Die einstigen Schönheiten altern und mit ihrer Schönheit verschwindet auch ihr Erfolg. Was bleibt sind lediglich ein paar verblasste Erinnerungen. Doch die meisten Schätzchen sind selbst im abgewrackten Alter nicht fähig, ihre Prinzessinnenallüren abzulegen.

Zu meiner Bekannten und ihrer Freundin habe ich gesagt, dass sie so toll und es auf jeden Fall wert sind, nur von einem anständigen Mann mit einem sechsstelligen Jahreseinkommen geknallt zu werden. Logisch. Blöd ist nur, dass Männer in dieser Gehaltsklasse weniger als ein Prozent der Bevölkerung ausmachen. Und die gibt es bei mir auf dem Land im Radius von 100 km nicht.


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln! Weiterlesen ....


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Was wäre wenn

altes_paar

Wie schön waren die alten Zeiten. Kaum jemand kennt sie noch aus eigener Erfahrung. Nur in Filmen können Männer noch das…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum