• 23.10.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Männer brauchen im Urlaub auch mal Spass

leckere-schoenheit

» Artikel vom

Viele Exehemänner sind in Scheidungsverfahren immer wieder überrascht, wenn sie in der Scheidungsklage lesen, dass sie ihre Ehefrau angeblich als Putz- und Sexsklavin gehalten und sie mit einem Arbeitsverbot belegt haben sollen. Das überrascht jedoch nicht wirklich, denn gerade Exehefrauen sind deutlich geldgieriger als Prostituierte. Männer sind für die Ehefrau während der Ehe und auch nach der Ehe finanziell verantwortlich. Eine Prostituierte zahlt man lediglich für eine Dienstleistung innerhalb eines vereinbarten Zeitraums mit klar definierten Kosten. Darf man Ehefrauen mit Nutten gleichsetzen? Die Antwort ist ein ganz klares Nein, denn die wenigsten Ehefrauen beherrschen die Liebeskunst. Hier ist eine Prostituierte nicht nur qualitativ besser, sondern auch deutlich preiswerter.

Doch auch die deutschen Bordelle bringen keine echte Befriedigung, denn das Motto heisst hier: Mach schnell und leg die Kohle auf den Tisch, die natürlich vorab zu übergeben ist. Die bessere Alternative findet der Mann im Ausland und die Feministinnen bezeichnen dies als Sextourismus. Dass die Feministinnen selbst gerne zum Vögeln ins Ausland fahren, verschweigen sie nur zu gerne. Alte europäische Weiber lassen sich von jungen Arabern, Kubanern und Jamaikanern durch die Betten rammeln und sprechen dabei von Liebe.

Nun genug der Einleitung, denn zum Glück gibt es die einzigartige Webseite von Major Grubert!

"Begriffe wie "Sextourist" oder "Sexurlaub" sind von der hiesigen Presse in oft zweifelhaften Reportagen benutzte Schlagwörter. Doch was hat es in Wahrheit damit auf sich?

Major Grubert gibt die besten Tipps für vergnügungswillige Männer, von Verhaltensregeln und Warnungen vor Abzocke, über Preise und Hoteltipps, bis hin zu einschlägigen Adressen und weiterführenden Links. Auch den Unterschied zwischen thailändischen Bargirls und brasilianischen Garotas erfährt man hier. Diese fundierten Infos für den Erotikurlaub findet man in keinem Reiseführer! Wenn schon bezahlter Sex, dann sollte der Mann sein Geld richtig anlegen und eine reelle Gegenleistung erwarten dürfen. Hierzulande eine reine Utopie – anderenorts aber die absolute Normalität. Singlereisen und Nachtleben, Erotikreisen, die den Namen auch verdienen.

Die Berichte sind nicht nur Reiseführer für Singlemänner. Sie wenden sich auch an alle, die immer schon mal wissen wollten, wie das funktioniert – im Urlaub einfach so die hübschesten Mädels an seiner Seite zu haben, in den schönsten Reisezielen für alleinreisende Männer, die statt Frust lieber LUST im Urlaub erleben wollen.

Stichwort „Girlfriendsex“. Warum also weiterhin alleine sein im Urlaub? Mit diesen speziellen Infos wird jeder in die Lage versetzt, sofort allen Spaß dieser Welt zu haben. Mann muss es nur machen! Die Fotoreportagen sind nicht gestellt, sondern völlig authentisch und vom Autor wirklich erlebt worden. Sie sind auch nicht geschönt oder übertrieben, sie bringen die ungeschminkte Wahrheit rüber, mit den schönen Momenten und auch den Misserfolgen.

Die Reportagen (weitere sind in Vorbereitung) verstehen sich aber nicht nur als Sexführer. Sie sind auch für diejenigen gedacht, die momentan aus welchen Gründen auch immer nicht die Möglichkeit haben, so eine Erotikreise zu unternehmen. Man kann die Reportagen ebenso als kleine, angenehme Unterhaltungslektüre verstehen und damit nacherleben sowie aus erster Hand erfahren, wie es denn “spaßtechnisch” so aussieht - außerhalb von „Emanzenland“. Und es darf gelacht werden. Die humoristische Sichtweise von Major Grubert schlägt sich wunderbar in seinem Schreibstil nieder.

Macht bitte nicht den Fehler, mit Eurer Freundin oder Frau in eines der Ziele zu reisen. Das macht jeder Mann höchstens ein Mal. Wer jemals in die Gesichter dieser Pärchen geschaut hat, sei es am Swimmingpool oder abends beim Spaziergang durch die Amüsiermeile, dem ist das ganz schnell klar. „Er“ glotzt verstohlen ständig den Hasen hinterher, immer auf der Hut und ängstlich, seine Begleiterin könnte etwas merken. Dabei schaut er gleichzeitig völlig frustriert und genervt aus der Wäsche, so als könne er sich laufend selber ohrfeigen, ausgerechnet HIERHER nicht alleine gekommen zu sein. Recht hat er! Aus dem “Sexabenteuer unter Palmen” wird so jedenfalls nichts. Und „sie“ schaut völlig verunsichert drein und versteht die Welt nicht mehr. Hier gibt es ja lauter glückliche Sextouristen mit einheimischen Girls an der Hand? Und diese schauen so gar nicht danach aus, als ob sie nicht auch ihren Spaß dabei hätten..."

Weiterlesen ... der Ratgeber Major Grubert
Weiterlesen ... Major Grubert´s Travel Fun Blog

Und wer eine kleine Kostprobe haben möchte, der sollte sich intensiv die schönen Fotos von Major Grubert anschauen. Sind das nicht süße Leckerbissen? Natürlich sehen alle unvergleichlich besser aus, als der eigene abgerittene Gaul. Es ist keine Schande, jetzt zu masturbieren, aber es wäre eine Schande, die Ratschläge von Major Grubert nicht zu befolgen.

Jetzt den Flug buchen und die Liebe neu entdecken!

Nun ist es an der Zeit das Bild der eigenen Frau mit diesen Schönheiten zu vergleichen!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Sextourismus ist geil!

Weiterlesen ... der Ratgeber Major Grubert
Weiterlesen ... Major Grubert´s Travel Fun Blog

Ein Tipp zum Schluß: Man geht zu Nutten, aber man wohnt nicht mit ihnen zusammen.

Sicherheitshinweis: Nicht den "Gefällt mir" Button klicken, denn das könnte die Freundin oder Ehefrau sehen und dann wird es mächtig Ärger geben.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum