• 20.08.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die männliche Zufriedenheit

mercedes

» Artikel vom

Meine Tankanzeige leuchtet seit einigen Kilometern und damit gehört der nächste Rasthof mir. Beim Tanken schaut der Audifahrer an der Nachbarsäule leicht abfällig zu mir herüber und fragt, ob mein Auto schneller als ein LKW sei. Manchmal, sagte ich und warf zurück, dass er ein sehr schönes Auto hat. Sogar das Edition-Modell mit Kindersitz. Schick. Dabei setzte ich mein hämisches Grinsen auf. Der Typ sagte nichts mehr und verschwand im Rasthof. Damit habe ich den Nagel voll auf den Kopf getroffen. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.

Doch bleiben wir beim Thema. Das Auto. Es geht nicht darum, welches Auto für eine Familie besonders gut geeignet ist, denn wer eine Familie hat, ist auf der Verliererspur. So oder so. Nein, es geht um das Auto für Männer, die auf Frau und Familie pfeifen. Schließlich kann man nicht alles haben, doch wer keine Frau hat, der bewegt sich beim Autokauf auf einer völlig anderen Ebene.

Ein Mann ohne Ballast sitzt abends vor dem Rechner und checkt im Internet, welches Auto er sich als nächstes kauft. Vielleicht ein Zweitwagen oder gar ein Oldtimer? Geld spielt dabei sicherlich eine Rolle, aber als Single hat man genug davon. Der Job läuft perfekt und der Arbeitsmarkt ist günstig wie nie zuvor. Daran wird sich so schnell nichts ändern. Im Gegenteil. Wer sich in allen Belangen fit hält, findet immer einen gutbezahlten Job.

Bei aller Leidenschaft ist die Anschaffung eines Autos auch eine rationale Überlegung. Soll es eine Schubkarre mit Elektromotor sein oder doch ein richtiges Auto mit ordentlichem Sound? Elektroautos sind sicherlich interessant, aber im Moment noch nicht ausgereift. Da sollte man noch zehn Jahre warten.

Wir leben im hier und jetzt. Deshalb ist völlig klar. Es sollte ein Benziner sein mit etwas Power. So um die 300 PS und ein Auto, das nicht jeder fährt. Ein toller Wagen ist das E-Klasse Coupé von Mercedes Benz. Ein Neuwagen macht selten Sinn, der Wertverlust ist einfach zu groß. Die Modelle um 2010 sind zwar schon einige Jahre alt, aber dafür gibt es ein richtiges Auto ohne zu viel anfälligen elektronischen Schnickschnack. Die Preise bei einem V6 Motor mit 3,5 Litern liegen zwischen 25.000 und 30.000 Euro. Das ist zwar sehr viel Geld, aber dieser Motor ist eben der beste Motor, den Mercedes je gebaut hat. Ein reiner Saugmotor, der mindestens 350.000 km hält. Das ist wohlgemerkt die unterste Grenze. Der Spritverbrauch ist dabei angemessen. In der Stadt um die 13 Liter, auf der Landstraße um die 11 und wer mit Power über die Autobahn fegt kommt auf 15 Liter. Klingt viel, ist es aber nicht. Ohne Frau ist alles ein Schnäppchen.

Entscheidend bei den Anschaffungskosten ist die Haltbarkeit des Autos. Wer das E-Klasse Coupé 350 CGI kauft, bekommt für sein Geld extrem viel. Außer den üblichen Wartungen geht an diesem Wagen nichts kaputt. Die Anschaffung lohnt sich mit Sicherheit. Bei einer Laufleistung von 30.000 km pro Jahr fährt man diesen Wagen viele Jahre ohne Sorgen. Ein Gebrauchtwagen mit 100.000 km macht noch locker 250.000 km und das sind immerhin acht Jahre. Und ein Mercedes ist immer schick. Bei Anschaffungskosten von 30.000 € sind es umgelegt nur rund 300,- € pro Monat.

Sicherlich sollten bei einem Gebrauchtwagen einige Kleinigkeiten erneuert werden. Neues Lenkrad von AMG, Zierleisten und Fußmatten von AMG, AMG-Schaltknauf und die fetten 19 Zoll Reifen. Hinten 255, vorne 235. Das sieht richtig geil aus. Diese Investitionen belaufen sich auf ca. 5.000,- €. Wer eine Frau mit nach New York nimmt, verplempert mindestens die gleiche Kohle, aber eben an eine Frau ohne nachhaltigen Nutzen. Das Geld wäre so oder so weg. Dann doch lieber in ein schönes Auto investieren.

Natürlich stellt sich die Frage, ob ein Auto überhaupt notwendig ist. Wer in der City wohnt, wird sich eher eine Jahreskarte für die Tram kaufen. Das geht in Ordnung und würde jeder so machen. Da braucht es kein Auto. Wer jedoch für seinen Job einige Kilometer absolvieren muss, der sollte schön und entspannend fahren. Das ist echte Lebensqualität, morgens in einen schönen Wagen zu steigen und zum Job dahinzugleiten. Da ist die Fahrstrecke keine Belastung, sondern Erholung pur. Und darauf kommt es an.

In Sachen Auto wird man sich immer streiten können, aber viele vergessen die laufenden Reparatur- und Wartungskosten. Ein aufgeladener Dieselmotor gibt nach rund 250.000 km den Geist auf und dann kommen hohe Kosten auf einen zu. Bei einem reinen Saugmotor ist das unwahrscheinlich. Das E-Klasse Coupé 350 CGI ist schlichtweg geil.

Und wer bei Autoscout etwas sucht, der kann dieses Coupé für unter 25 Kilo schießen. Da sind sogar noch eine neue Komplettfolierung plus einige Extras drin. Dann steht der Wagen wie neu vor der Tür. Ein Single kann sich das sicherlich leisten. Ein Familienvater wird so einen tollen Wagen nie kaufen dürfen. Da ist kein Platz für einen Kinderwagen und die fette Alte dürfte beim Aus- und Einsteigen einige Schwierigkeiten haben.

Ein Neuwagen macht wirklich keinen Sinn. Und wer etwas mehr Geld auf Kralle hat, wird sich für die S-Klasse interessieren. Da ist hinten genug Platz, um ein Flittchen durchzuziehen. Ein notgeiler Single sollte darüber freilich nachdenken, wie auch über eine Vasektomie.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Hinweise für Kommentare.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Geil und dumm

hot

Ich bin ein Trottel von Mann, wie er im Bilderbuch steht. Eine Frau gräbt mich an und ich glaube glatt daran, dass sie mich toll…

»Die Masterin

sperma

Die Medien lassen keinen Zweifel daran, dass Frauen heute in allem besser sind als Männer. In der Schule bringen Mädchen…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum